Leselust statt Lesefrust - Lesepatinnen und Lesepaten gesucht (Angebot)

Erstes Treffen am 16.6.2023; 10.00 Uhr in der Stadtbücherei

Die Stadtbücherei Lampertheim begleitet seit Jahren das Projekt „Leselust statt Lesefrust“. Lesepatinnen lesen zusammen mit ihren Lesekindern und fördern deren Leseverständnis und wecken die Begeisterung für das Lesen.

In den Alltag eine positive Abwechslung hineinbringen, ´raus aus den eigenen vier Wänden, der Komfort-Zone kommen und Kontakt zu jungen Menschen zu erleben, sind einige der Aspekte, die Lesepatinnen nennen, wenn sie über ihre Erfahrungen als Paten sprechen.
Die Kinder sind stolz auf ihre „eigene Lesepatin“ und freuen sich auf ihre Lesestunde. Diese Lesestunde überschreitet selten eine halbe Stunde, da sonst die Konzentration rapide abnimmt.
Der Dank und die Herzlichkeit der Eltern, die oft selbst mit der deutschen Sprache ihre Schwierigkeiten haben, sowie das gute Gefühl, die Chancen von jungen Mädchen mit Migrationshintergrund verbessert oder Jungs das Interesse für Bücher geweckt zu haben, sind für viele Lesepatinnen wichtige Anreize bereits seit Jahren dabei zu sein.

Gerne hätten sie dabei Unterstützung, damit mehr Kinder einen Lesepaten haben können.
Wer sich vorstellen kann, einmal in der Woche für eine halbe Stunde mit einem Lesekind die Welt der Buchstaben zu entschlüsseln, ist herzlich am Freitag, den 16. Juni um 10.00 Uhr in die Stadtbücherei eingeladen. Das Projekt wird vorgestellt und einige Lesepatinnen berichten persönlich von ihren Erfahrungen.

Die derzeitigen Lesepatinnen nennen folgende Gründe für ihr Engagement:

Ich bin Lesepatin,
… weil ich in meinen Alltag eine positive Abwechslung reinbringe ( raus aus den 4 Wänden).
… weil ich meine Erfahrungen einbringe.
… weil ich mich geistig fit halte.

… weil ich am Ball der Jugend bleibe.
… weil ich die Herzlichkeit und Dankbarkeit der Eltern und Kinder zurückbekomme.
… weil ich viel Freude am Kennenlernen Gleichgesinnter finde.
… und einfach, um zu helfen.

… weil ich die Chancen von jungen Mädchen mit Migrationshintergrund verbessern will.
… weil ich dadurch Kontakt zu jungen Menschen habe.
… weil es Spaß macht mitzuerleben, wie junge Mädchen ihre Fähigkeiten beim Lesen verbessern.
… weil die Mädchen, mit denen ich Lesen übe, mich aus meiner Komfortzone als Rentnerin schubsen.

… weil ich meine Begeisterung für das Lesen gerne weitergeben möchte.
… weil ich Lesen als ein sehr wertvolles Können sehe.
… weil viele Kinder keine Begleitung von zu Hause zum Lesen lernen haben.

… weil das Zusammensein mit Kindern lebendig, lustig, spannend ist.
… weil es mir " danach" sehr gut geht.
… weil ich Spaß im Umgang mit Kindern habe.
… weil ich mich über den Erfolg freue, wenn Kinder Fortschritte machen.
… weil ich die soziale Kompetenz der Kinder stärken will.


Wenn Sie das Team der Lesepaten unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte an:

Frau Christine Kanold
Telefon:(06206) 935 206

Email senden

Die Tafel in Lampertheim
Die Ausgabestelle der Tafel wird unter der Trägerschaft des Diakonischen Werkes Bergstraße von Ehrenamtlichen organisiert und betrieben. Der Kreis der Ehrenamtlichen besteht aus Bürger:innen der Re... [mehr]


Aus der Ehrenamts-Datenbank:
Angebot: Feste -/ Kinder- & Jugendförderung / Helfende Hände
Der Vogelpark Lampertheim ergänzt das vorhandene Kulturangebot traditionell um weitere Feste und Veranstaltungen. Hierfür werden immer helfende Hände gesucht, sei es um den vorbereitenden Aufbau ... [mehr]

Alle Inhalte dieser Seite sind © 2013 Ehrenamtsbörse Lampertheim      Kontakt       Impressum